^
Leistungen
^
Für den Beckenboden

Physiotherapeutisches Kontinenztraining für Männer
vor und nach einer Prostataoperation

Folge einer Prostataoperation ist nicht selten eine vorübergehende Kontinenzunfähigkeit.

Zielgerichtete Physiotherapie fördert unter Anderem die Kontinenzfähigkeit der Blase durch funktionstypisches Schließmuskeltraining als Einzeltherapie.

Sinnvoll ist bereits vor dem operativen Eingriff die Arbeitsweise des unteren Harntraktes sowie die beteiligten
Kontinenz sichernden Muskeln kennen zu lernen.

Diese Vorkenntnisse erleichtern das Üben nach der Operation.
 

Inhalte der physiotherapeutischen Behandlung:

  • Wissensvermittlung über die Verschlussmuskulatur und deren funktionelle Anpassung an Speicherung und Entleerung.

  • Visualisieren der Verschlussmuskulatur (Sphinkter) zur willentlichen Bewegungsstimulation

  • Wahrnehmung der Atembewegungen

  • aktives, dynamisches Spannen und Lösen der Beckenboden- Sphinkter- Muskulatur im Atemfluss

  • funktionelle Soforthilfen zur Husten- und Nies- Inkontinenz

  • Aufschubstrategien zur Drangbewältigung

  • Vermeidung von belastenden Bewegungen und Körperhaltungen

  • Übungsprogramm zum eigenständigen Kontinenztraining

Für Ihre Fragen nehme ich mir gerne Zeit!

 

 

7